Aktualisiert am 16.10.2021
Direkt zum Seiteninhalt
+++ PREDIGT NACHHÖREN ... [mehr]  +++ CORONA-REGELN bei Beerdigungen und Trauerfeiern ... [mehr] +++ GEMEINDEBRIEF Oktober/November 2021 ... [mehr] +++ GEMEINDEKREISE ... [mehr] +++ NEUES an der PINNWAND... [mehr] +++ JAHR DER ORGEL 2021 ... [mehr] +++ FLUTHILFE - Spendenaufruf des Landesbischofs ... [hier spenden] +++ Angebote für den LOCKDOWN ... [mehr] +++
Ihre Kirchgemeinde im Internet - schön, dass Sie da sind!

Impuls der Woche


Foto: Pixabay

Nebel

Wer mit seinem Auto schon einmal im Nebel unterwegs war, weiß, wie unangenehm das ist. Einzige Orientierungspunkte sind die Mittelstriche auf der Fahrbahn und man möchte am liebsten mit dem Kopf durch die Windschutzscheibe, in der Hoffnung, mehr sehen zu können. Man hat einfach keinen Überblick mehr darüber, wo man sich gegenwärtig befindet und wie der weitere Straßenverlauf ist.
Solche Momente habe ich auch in meinem Leben kennen gelernt. Dabei möchten wir doch immer vorausschauend handeln und nicht nur wissen was ist, sondern auch was sein wird.
Und dann ist genau dieses Gefühl mit einem Mal total weg. Ein Alptraum!
Aber da gibt es einen, der genau darüber Bescheid weiß! GOTT! Im Leben plötzlich „auf Sicht fahren zu müssen“ zermürbt auf Dauer. Da braucht es einen, dem man in dieser Situation uneingeschränkt vertrauen kann! Und vor allem: Dem man tagtäglich seine Nöte und Ängste im Gebet mitteilen kann.
Ich habe erfahren, dass sich dieser Nebel plötzlich und unerwartet wieder lichtet und man für sich selbst erkennen kann, was Gott mit mir in diesem Leben noch vor hat, wo meine Zukunft liegt. Diese Gottvertrauen wünsche ich allen, die noch „im Nebel“ unterwegs sind.

Gotthold Gerbeth

Zur Zeit steigen die Coronainfektionen wieder. Das macht uns Angst.
Entsprechend der Empfehlungen der staatlichen Behörden bitten wir alle noch nicht Geimpften darüber nachzudenken ob sie mit einem solchen Schritt zur weiteren Einschränkung der Pandemie beitragen können.
Bitte informieren Sie sich vor der Teilnahme an unseren Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen über evtl. erforderliche Maßnahmen.

Lassen Sie uns diese Zeit von Pandemie, Lockdown und Beschränkungen gemeinsam durchstehen. Nutzen Sie diese Zeit auch besonders für das persönliche Gebet und die Fürbitte.

Unsere Website möchte Sie umfassend informieren und mit Anregungen und Angeboten Trost und Kraft spenden.
Wenn Sie Hilfe brauchen wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Seien Sie ganz herzlich gegrüßt von Ihrer Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Pinnwand
Wir bei YouTube
Jahr der Orgel 2021
Jahr der Erprobung - Website
Jahr der Erprobung - Die App
Jahreslosung 2021
Zurück zum Seiteninhalt