Aktualisiert am 05.12.2021
Direkt zum Seiteninhalt
+++ WORT DES LANDESBISCHOFS zum 1. Advent ... [anzeigen] +++ AKTUELLE INFORMATIONEN ZUR CORONA-LAGE ... [mehr] +++ NEU: GOTTESDIENSTE FÜR CHRISTENLEHREKINDER ... [mehr] +++ PREDIGT NACHHÖREN ... [mehr] +++ ANGEBOTE für den LOCKDOWN ... [mehr] +++ GEMEINDEBRIEF Dez. 2021/Jan. 2022 ... [mehr] +++ GEMEINDEKREISE ... [mehr] +++ NEUES an der PINNWAND... [mehr] +++
Ihre Kirchgemeinde im Internet - schön, dass Sie da sind!
Adventskalender 2021
Pinnwand
Wir bei YouTube
Jahr der Orgel 2021
Jahreslosung 2021
Impuls der Woche



GEDANKEN ZUM WOCHENSPRUCH
"Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht."
(Lukas 21,28).

Unser Herr selbst hat diese Worte (seinen Jüngern gegeben, nachdem sie ihn nach vorausgehenden Zeichen der Zerstörung des Jerusalemer Tempels gefragt hatten. Jesus geht in seiner Antwort noch weiter und beschreibt Zeichen, die seiner Wiederkunft auf diese Erde vorausgehen. Es lohnt sich, das ganze Kapitel 21 des Lukasevangeliums zu lesen. Die von unserem Herrn angekündigten Zeichen sind in ihrer Wucht und Bildersprache bedrückend. Und dann dringt der kurze (halbe) Satz unseres Wochenspruchs als mächtiges „Dennoch“ durch alle Finsternis hindurch.
Dieses Aufschauen in staunender Erwartung unseres Herrn ist keine billig vertröstende Empfehlung. Sie ist ein lebensnotwendiger Aufruf, die Blickrichtung unseres Herzens und unserer Sinne auf den zu richten, der alles in der Hand hält und uns Erlösung verheißt, derer wir dringend bedürfen.
Habe ich das noch im Blick für mein Leben? Ich möchte mich neu dieser Frage stellen und wünsche diesen Mut auch Ihnen allen! Sie verbindet die gegenwärtige Adventszeit mit einer lebendigen Zuversicht.
Wolfgang Lau
Die Coronainfektionen steigen wieder. Das macht uns Angst und Sorge. Entsprechend der Empfehlungen der staatlichen Behörden bitten wir alle noch nicht Geimpften darüber nachzudenken ob sie mit einem solchen Schritt zur weiteren Einschränkung der Pandemie beitragen können.
Bitte informieren Sie sich vor der Teilnahme an unseren Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen über evtl. erforderliche Maßnahmen.

Lassen Sie uns diese Zeit von Pandemie, Lockdown und Beschränkungen gemeinsam durchstehen. Nutzen Sie diese Zeit auch besonders für das persönliche Gebet und die Fürbitte.

Unsere Website möchte Sie umfassend informieren und mit Anregungen und Angeboten Trost und Kraft spenden. Wenn Sie Hilfe brauchen wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Seien Sie ganz herzlich gegrüßt von Ihrer Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Zurück zum Seiteninhalt